Home / Blog / Gesicht Ästhetik: Ohrästhetikoperation

Ohrästhetikoperation

Ohrästhetikoperation  : Autoplastie, ist eine Operation um abstehende Ohren zum Gesicht „heranzukleben“, fehlende Falten formen oder große Ohren zu verkleinern. Diese Operation wird gelegentlich bei Kindern zwischen vier – zehn Jahren durchgeführt.

Ab dem 4. Lebensjahr haben sich die Ohren komplett entwickelt. So früh die Operation durchgeführt wird, so weniger werden die Probleme des Kindes mit seiner Umgebung sein. Diese Operation kann auch bei Erwachsenen durchgeführt werden, Es sind keine zusätzlichen Risiken vorhanden.
Natürlich können sie nicht alle Antworten auf ihre Fragen hier finden, denn vieles häng von der persönlichen Situation ab. Wenn sie irgendetwas über den Eingriff nicht verstanden haben, bitte fragen sie einfach nur ihren Arzt.

Der chirurgische Plan Viele Chirurgen empfehlen den Eltern, dass sie gegenüber der Gefühle ihrer Kinder betreffend ihre abstehenden Ohren sensibel sein sollen; Beharren sie nicht auf eine Operation, bis ihr Kind wirklich eine Änderungen möchte. Kinder, die von der Form ihrer Ohren nicht zufrieden sind, werden während dem Eingriff verständlicher sein.
Bei der ersten Besprechung wird der Arzt den Zustand des Patienten bewerten und ihnen die effektivste Methode empfehlen. Außerdem wird er ihnen erklären wie man sich für einen chirurgischen Eingriff vorbereiten sollte.
Wo wird der chirurgische Eingriff durchgeführt?
Eine Autoplastie wird gelegentlich in Form eines outpatient (stehende Behandlung) durchgeführt; ihr Arzt kann manchmal empfehlen, einen solchen Eingriff in einem Krankenhaus durchzuführen. In einem solchen Fall müssen sie eine Nacht im Krankenhaus verbringen.

AnästhesieartWenn das Kind klein ist kann der Arzt eine Vollnarkose empfehlen. Auf diese Weise wird das Kind während der Operation tief schlafen. Bei älteren Kindern und Erwachsenen, kann ihr Arzt eine lokale Narkose kombiniert mit einem Sedativ bevorzugen. In diesem Fall wird das Kind wach aber erleichtert sein.
Nach der Operation
Erwachsene und Kinder können nach einigen Stunden nach der Operation wieder nach Hause. Der Kopf des Patienten wird nach der Operation mit Verbänden eingewickelt, damit die Heilung beschleunigt wird. Einpaar Tage können Schmerzen an den Ohren auftreten, die man durch schmerzstillende Mittel unter Kontrolle halten kann.
Nach 7 Tagen werden diese Verbände entnommen und ein etwas einfacherer Verband gemacht. Nach dem auch diese letzten Verbände entfernt wurden, wird ihnen der Arzt, besonders für die Nächte, einen besonderen Kopfband empfehlen.

Wenn dieses Band auch unter dem Tag verwendet wird, kann das Ohr ihre neue Form besser schützen. Die Naht wird gelegentlich in einer Woche entfernt oder man verwendet Nahtmaterial, welches sich von selbst auflöst.
Irgendwelche Aktivitäten, bei denen die Ohren zu knicken sind, sollte man für eineinhalb Monate unterlassen. Viele Erwachsene können in zehn Tagen wieder ihre Arbeit fortsetzen. Kinder können nach sieben Tagen wieder zur Schule gehen, müssen aber auf ihre Aktivitäten acht geben. Vom Lehrer des Kindes können sie Hilfe verlangen.
Jeder chirurgischer Eingriff hat Unbestimmtheiten und Risiken
Wenn die Autoplastie durch einen qualifizierten und erfahrenen Chirurgen durchgeführt wird, dann sind die Komplikationen sehr selten und sehr wenig zu sehen. Aber wieder bei jedem chirurgischen Eingriff können auch hier einige Risiken und spezifische Komplikationen auftreten.

Bei einem sehr kleinen Potential an Patienten kann am Ohr eine Blutgerinnung entstehen. Diese Gerinnung löst sich von selbst auf oder kann mit einer Spritze entnommen werden. Sehr selten kann eine Infektion auftreten, die am Ohrknorpel ein Skargewebe bildet. Diese Infektionen können gelegentlich mittels Antibiotika behandelt werden; sehr selten muss man den infektierten bereich durch einen chirurgischen Eingriff entleeren.
Andere Deformationen des Ohrs
Außer abstehende Ohren gibt es auch andere Ohrprobleme, die man durch eine Operation lösen kann. Diese sind z.B. “Lop Ear”: Wenn der obere Teil des Ohr nach unten hängt; “Cup Ear”: sehr kleine Ohre und “Shell Ear”: Ein Ohr, an dem die äußerlichen Falten und Linien nicht mehr vorhanden sind. Außerdem kann man auch große Ohrläppchen behandeln.

Zusätzlich kann man auch für Patienten, die von der Geburt an keinen Ohr haben bzw. die durch einen Unfall das Ohr verloren haben, ein neues Ohr bilden. Manchmal kann eine schlechtere Narbe zurückbleiben, die schlimmer ist als das ursprüngliche Problem. Fragen sie ihren Arzt über solche Probleme.
Natürlich Aussehende Ohre
Eine Ohroperation könnte viele Patienten, egal ob jugendliche oder erwachsene, nicht sehr befriedigen. Aber bitte vergessen sie folgendes nicht: das Ziel ist nicht das Erreichen der Vollkommenheit sondernd as Erreichen des Besseren. Hoffen sie nicht, dass beide Ohren genau gleich aussehen werden; absolute Symmetrie ist nicht möglich und ist auch überhaupt nicht natürlich.
Besprechen sie den Eingriff und ihre Erwartungen mit ihrem Arzt, auf diese Weise können die Ergebnisse sie zufrieden stellen.

Comments

Yorum Yazın:

*

E-Mail Adresiniz Yayınlanmayacaktır.

Copyright © 2012 Dora Hospital Tüm Hakları Saklıdır!